Europakarte Feinstaub

Diese Karte visualisiert die aktuelle Feinstaubkonzentrationen in den Partikelgrößen < 2,5μm (PM2.5) und < 10,0μm (PM10). Die Luftdaten-Karte wurde mit Hilfe der freier Kartensoftware und Datensätzen für OpenStreetMap erstellt. Die Sensoren selbst sind von Freiwilligen installiert und mit einfach verfügbaren Bauteilen gebaut und mit freier Software programmiert worden. Das wachsende Citizen Science Projekt Luftdaten wurde von Jan A. Lutz entwickelt und wird von einer Gruppe von Freiwilligen betrieben und vom OK Lab Stuttgart unterstützt.


Die einzelnen Sensoren auf der Kartendarstellung können angeklickt werden, um den zeitlichen Verlauf der Partikelmengen betrachten zu können. Diese Sensoren messen auch Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur, welche ebenfalls auf der Karte dargestellt werden. Gesammelte Datensätze einzelner Sensoren sind vom gemeinsamen Archiv der Sensor.Community unter der Database Contents License (DbCL) v1.0 öffentlich verfügbar und können nach Belieben verarbeitet werden.

Mehr Informationen über Ursachen, Wirkung und Mess-Methoden von Feinstaub:

ruhrmobil-e.de

„Dieser Artikel stellt einige Kernaspekte der Verursachung, Wirkung, Messung, Belastung und Einflussgrößen von atmosphärischem Feinstaub dar. Er gibt dabei einen groben Überblick, bietet aber durch die Quellangaben am Ende jedem die Möglichkeit, tiefer in die Materie einzusteigen.

Das Wissen über die hier dargestellten Zusammenhänge sind für das Verständnis des Projektes zur Feinstaubmessung so grundlegend, dass jeder Projektbeteiligte sich die Zeit nehmen sollte, sie zu erkunden.“